Häufig gestellte Fragen


1. Wer ist Gründer der Initiative Deutschland in Europa und warum?

Gründer der Initiative Deutschland in Europa ist Walter Kohl. Eine ausführliche Bestandsaufnahme der aktuellen Missstände in wichtigen zukunftsrelevanten Bereichen zeigt, dass Deutschland in wesentlichen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Punkten heute nicht ausreichend zukunftsfähig aufgestellt ist.  

Eine Problemanalyse allerdings ist zu wenig. Deshalb hat Walter Kohl das Buch „Welche Zukunft wollen wir? geschrieben, in dem er nach einer Analyse der Probleme konkrete Handlungsvorschläge mit einem 12-Punkte-Aktionsplan präsentiert.

Um diese Gedanken breit in die Gesellschaft zu tragen, wurde die Initiative Deutschland in Europa gegründet. Mehr zu ihren Zielen erfahren Sie hier.

2. Was sind die Ziele der Initiative Deutschland in Europa?

  • Sie soll eine Anlaufstation für alle Menschen sein, die sich mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung identifizieren und die sich als überzeugte Europäer an einer Weiterentwicklung sowohl unseres Landes als auch der EU beteiligen wollen.
  • Als Plattform schafft die Initiative Deutschland in Europa einen organisatorischen Rahmen für geplante Veranstaltungen, Publikationen und Informationskampagnen.
  • Die Initiative Deutschland in Europa möchte Kämpfer für Demokratie, Pluralismus, Freiheit, sozialen Frieden und ökologische Verantwortung zusammenbringen.
  • Gemeinsames Ziel sollte die politische, ökologische, soziale und marktwirtschaftliche Zukunftsfähigkeit Deutschlands und Europas sein.

3. Wen oder was fördert die Initiative Deutschland in Europa?

Auszüge aus unserer Satzung sagen dazu:

„Zweck der Gesellschaft sind

  • die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;
  • die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens;
  • die Förderung des bürgerlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger … Zwecke.

Grundlage allen Handelns der Gesellschaft ist die Überzeugung von der Notwendigkeit, in Deutschland und den europäischen Ländern die breit und tief verankerte Identifikation der Menschen mit demokratischen Werten zu pflegen und zu festigen.“

Konkret bedeutet das für uns, dass wir durch unsere eigene Arbeit die oben genannten Zwecke in Form von Informationen, Publikationen, Social-Media-Aktivitäten sowie Veranstaltungen verfolgen.

Weiterhin wird die Initiative Deutschland in Europa mit anderen Organisationen, die ihre Werte und Ziele teilen, zusammenarbeiten.

Heute steht die Initiative Deutschland in Europa noch am Anfang. Wir werden jedoch über konkrete Projekte so bald wie möglich informieren.

Download Satzung

4. Ist die Initiative Deutschland in Europa eine Partei?

Nein. Wir sind keine Partei, sondern wir verstehen uns als Sammlungsbewegung für Menschen, die unser Land in Ordnung bringen wollen.

Wir möchten demokratisch und parteiübergreifend wirken und alle demokratischen Parteien ermutigen, konstruktiver, schneller und besser zusammenzuarbeiten. Zukunftsgestaltung darf nicht durch Parteigrenzen behindert werden, noch dürfen Parteiinteressen über dem Allgemeinwohl stehen.

5. Wie kann ich bei der Initiative Deutschland in Europa mitmachen?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Sie können

  • den Newsletter abonnieren sowie Teil unseres Unterstützungsnetzwerkes werden.
  • unsere Veranstaltungen besuchen oder deren Organisation bzw. Durchführung unterstützen.
  • bei der Informationsarbeit mithelfen, z. B., indem Sie unsere Gedanken in Ihren Social-Media-Netzwerken teilen oder selbst die Social-Media-Arbeit der Initiative Deutschland in Europa unterstützen.
  • für die Initiative Deutschland in Europa spenden. Nur mit der notwendigen finanziellen Unterstützung werden wir unsere wichtige Arbeit auf Dauer leisten können.

Spendenkonto:
Initiative Deutschland in Europa gGmbH
Nassauische Sparkasse Wiesbaden
IBAN: DE95 5105 0015 0555 5501 51
BIC: NASSDE55XXX

6. Wie finanziert sich die Initiative Deutschland in Europa?

Alle Autorenerlöse des Buches »Welche Zukunft wollen wir? Mein Plädoyer für eine Politik von Morgen« von Walter Kohl werden vollständig an die Initiative Deutschland in Europa gehen. Die Anschubfinanzierung der Initiative Deutschland in Europa gGmbH erfolgte durch den Gründungsgesellschafter Walter Kohl in Höhe einer Eigenkapitaleinlage von €25.000 aus privaten Mitteln.

Als gemeinnützige Organisation ist die Initiative Deutschland in Europa für ihre weitere Arbeit auf Spenden angewiesen, um die wir Sie bitten.

Spendenkonto:
Initiative Deutschland in Europa gGmbH
Nassauische Sparkasse Wiesbaden
IBAN: DE95 5105 0015 0555 5501 51
BIC: NASSDE55XXX

7. Wie wird finanzielle Transparenz hergestellt?

Die Initiative Deutschland in Europa hat sich freiwillig eine Selbstverpflichtung zur Transparenz auferlegt. Dazu wird die Initiative alle 6 Monate, jeweils im August und Februar eines Kalenderjahres, einen Finanzbericht auf dieser Website veröffentlichen.